Grüner Tee

BIO-Matcha (Dose)
Das Besondere: Matcha in BIO-Qualität
19,95 EUR
66,50 EUR pro 100g
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
1 bis 24 (von insgesamt 40)

Grüner Tee Informationen

Grüner Tee oder Grüntee ist eine weit verbreitete Teesorte. Schwarzer Tee und grüner Tee stammen von der gleichen Teepflanze ab. Allerdings werden diese unterschiedlich zubereitet, wodurch zwei unterschiedliche Teesorten entstehen. Bei der Produktion von grünem Tee wird die Fermentation durch Dünsten über heißem Wasserdampf oder durch scharfes Erhitzen in 80 Grad heißen Röstpfannen unterbrochen. So behalten die Blätter ihre natürliche dunkelgrüne Farbe. Zur Verarbeitung wird häufig die Teepflanze Camellia sinesis genutzt. Grüner Tee wird besonders viel in China und Japan getrunken und ist dort sogar zum Nationalgetränk geworden. Die Camellia Sinensis wird in China bereits seit mehreren tausend Jahren angebaut und hat dort auch ihren Ursprung. Schon gewußt?: Japanischer grüner Tee enthält viel mehr Vitamin C als Orangen oder Äpfel. Und grüner Tee ist nicht gleich grüner Tee. Das Anbaugebiet und die Sorte spielen eine entscheidende Rolle beim Geschmack und der Wirkung des Tees. Beliebte Teesorten sind zum Beispiel der China Grün Sencha oder der Japan Bancha.

Grüner Tee Wirkung

Grüner Tee ist der Klassiker, wenn es um positive Wirkungen von Tee geht. Grüner Tee hilft zum Beispiel beim Abnehmen, da dieser den Stoffwechsel ankurbelt und gleichzeitig kaum Kalorien enthält. Trinken Sie jeden Tag eine Tasse grünen Tee und merken Sie selbst, wie sich Ihr Stoffwechsel positiv verändert. Auch bei Müdigkeit kann grüner Tee wahre Wunder bewirken. Das Heißgetränk enthält etwas Koffein und vertreibt so die Müdigkeit. Ein positiver Effekt dabei ist, dass grüner Tee anregendes Koffein und gleichzeitig Theanin enthält. Dadurch wird man wacher und fitter, aber nicht nervös. Ähnliche Eigenschaften weist übrigens auch Schwarzer Tee auf. Grüner Tee wirkt entzündungshemmend, vermindert Rötungen und ist somit auch gut für die Haut. Augenringe lassen sich ebenfalls mit grünem Tee reduzieren. Legen Sie sich dazu einfach zwei verwendete grüne Teebeutel zum Abkühlen in den Kühlschrank und anschließend für rund 15 Minuten auf die Augen. Das Ergebnis wird Sie begeistern! Bei TeeFARBEN finden Sie eine große Auswahl an unterschiedlichen grünen Teesorten.

Grüner Tee Zubereitung

Bei der Zubereitung von grünem Tee spielen vor allem die Menge, Sorte, Wassertemperatur und die Ziehzeit eine entscheidende Rolle. Wichtig ist es zu beachten, dass sich bei grünem Tee die bitteren Gerbstoffe schneller lösen als beim schwarzen Tee. Um den bitteren Geschmack zu vermeiden, lässt man das Wasser einmal aufkochen und anschließend auf 80-90 Grad abkühlen. Bei einigen japanischen Teesorten lässt man den Tee sogar auf 60-70 Grad abkühlen, bevor man den Tee aufgießt. Die Tee Menge beeinflusst ebenfalls den Geschmack. Es gilt: Je mehr Tee verwendet wird, desto intensiver wird der Geschmack. Als Faustregel kann man mit drei bis vier Teelöffeln Tee auf einem Liter Wasser rechnen. Auch die Teesorte ist ein entscheidender Faktor für den Geschmack. Beachtet man all diese Kriterien, wird grüner Tee zu einem wahren Genussmittel und sorgt zusätzlich noch für eine positive Wirkung auf den Körper. Probieren Sie zum Beispiel mal den China Jade Jasmin Pearls – dies ist eine wahre Spezialität unter den grünen Tees.