Südafrika

Tee wird in Südafrika weitestgehend als Rooibos getrunken. Rooibos ist ein echtes Nationalgetränk und hat seine Heimat an der südafrikanischen Westküste am Fuße des Cedar Gebirges. Der Name stammt von "roter Busch". Die Rooibos-Pflanze, die seit 1930 kultiviert angebaut wird, ist ein ginsterähnlicher Strauch, der eine Höhe von ca. 1,50m erreichen kann. Rooibos schmeckt wohltuend frisch und hat einen fruchtig-malzigen Geschmack. Er enthält kein Koffein und keinen Zucker, dafür aber diverse Spurenelemente wie Fluor, Eisen, Calzium, Kalium, Kupfer und Rutin, sowie Vitamin C und Phenolsäuren. Ähnlich wie schwarzer Tee hat roter Rooibos den vollen Fermentationsprozess durchlaufen. Hierdurch erhält er seine typische rot-braune Farbe. Beim grünen Rooibos wurde der Fermentationsprozess durch sofortiges Trocknen der Rohware verhindert. Rooibos werden viele positive Eigenschaften bei der Unterstützung gesunder Ernährung zugesprochen.

Der Honeybush ist eine ähnliche Pflanze wie der Rooibos und hat seinen Ursprung ebenfalls in Südafrika. Er kann aber nicht kultiviert werden und wächst daher wild. Sein Erscheinungsbild ist geprägt durch seine im Frühling blühenden, leuchtend gelben, nach Honig riechenden Blüten.
Zeige 1 bis 24 (von insgesamt 29 Artikeln)